Ihre Fachmesse für Hochzeits-, Braut- und Eventmoden im Herzen Europas

Tipps in der Corona-Krise

In dieser Zeit ist es für Brautgeschäfte besonders wichtig, mit Kundinnen und Kunden in Kontakt zu bleiben. Mit unseren Tipps möchten wir Sie unterstützen und einen kleinen Beitrag leisten, dass die Krise möglichst glimpflich ausgeht:  

Persönliche Worte auf der Homepage

Wenn Sie eine Website haben, sollten Sie sich mit einem persönlichen Text an Ihre Kundinnen und Kunden wenden, insbesondere wenn Ihr Brautgeschäft geschlossen ist. Natürlich sind Sie als Unternehmerin/Unternehmer von dieser Situation wirtschaftlich hart getroffen, doch auch Brautpaare müssen derzeit ihre Hochzeitpläne verschieben. Dennoch werden sie sich weiter im Internet informieren. Bieten Sie auf Ihrer Website Zusatzservices wie Hochzeitschecklisten und Zeitplaner oder schnüren Sie Pakete mit Accessoires, die telefonisch oder online geordert werden können. Wie wäre es mit einer telefonischen Beratungshotline? Gerade jetzt sind kreative und ungewöhnliche Ideen gefragt.

Aktualisieren Sie Ihr GoogleMyBusiness-Konto

Wenn Sie ein GoogleMyBusiness-Konto haben, sollten Sie das unbedingt aktualisieren. Ist Ihr Store geschlossen, ändern Sie die Öffnungszeiten, damit Kundinnen und Kunden nicht vergeblich zu Ihnen kommen. Bieten Sie dennoch Services wie Änderungen oder Reinigung an, vermerken Sie das ausdrücklich. Sollten Sie noch kein GoogleMyBusiness-Konto haben, zeigen wir Ihnen hier, wie sie in wenigen Schritten eins erstellen können.

Dekorieren Sie Ihr Schaufenster

Es ist kein Geheimnis, dass das Schaufenster zu den besten Werbeflächen gehört. Auch wenn in vielen Ländern der Publikumsverkehr stark eingeschränkt ist, ist es noch immer eine Visitenkarte und sollte liebevoll gestaltet werden. Auch dort lassen sich ein paar persönliche Worte an potenzielle Kunden anbringen.

Nutzen Sie Ihre Social Media-Kanäle

Brautpaare sind online und jetzt noch deutlich mehr. Die Zeit des „Social Distancing“ pusht die Bedeutung sozialer Medien geradezu. Verstärken Sie deshalb dort Ihr Engagement, posten Sie Fotos von Ihren Produkten, insbesondere auf Instagram. Sollten Sie dort noch nicht vertreten sein, zeigen wir Ihnen hier wie Sie schnell einen Account einrichten können. Facebook eignet sich gut, um mit ihren Followern ins Gespräch zu kommen. Warum nicht einfach mal eine Serie mit Tipps zur Hochzeitsplanung starten? Wenn Sie sich jetzt in den Social-Kanälen erfolgreich als Expertin/Experte positionieren, werden Sie davon auch nach der Corona-Krise profitieren. Für alle, die wenig Erfahrung mit Social Media haben, gibt es auf YouTube zahlreiche Anleitungsvideos.

Bieten Sie Gutscheine an

Trotz Corona gehen Geburtstage und Jahrestage weiter. Da derzeit nur sehr beschränkt eingekauft werden kann, werden Gutscheine zur beliebten Alternative. Warum also nicht einen Gutschein für eine kostenlose Beratung, ein schönes Accessoire oder anderes Produkt anbieten? Nach Bezahlung kann er von Ihnen per Post oder Online verschickt werden

Rauschenbachstrasse 10 
D-95028 Hof 
Deutschland

Copyright © 2013 - 2020 Interbride Messe GmbH. 
© Interbride Messe GmbH übernimmt keine Haftung für die Inhalte von verlinkten Internet-Seiten. 
© Fotos: Interbride Messe GmbH, Bruidmedia B.V. und Nina Skripietz - www.nina-skripietz.de. Filmproduktion: Christoph Hartmann - www.medienmanufakturhartmann.de. Es ist ausdrücklich untersagt, Fotos ohne schriftliche Genehmigung zu vervielfältigen oder zu veröffentlichen bzw. Textinhalte zu kopieren - auch nicht in Teilen und gleich für welchen Zweck.
Ausnahme Pressebilder mit Quellenvermerk.